Mediathek

Willkommen in der Mediathek

Hier finden Sie neben unserem Projektvideo auch unseren Newsletter und Presseartikel über das Projekt.

Projektvideo DeinHaus 4.0 in Niederbayern

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter einmal im Quartal per E-Mail erhalten? Melden Sie sich jetzt hier an!

  • Newsletter #5 - 31.03.2020
  • Newsletter #4 - 19.12.2019
  • Newsletter #3 - 26.09.2019
  • Newsletter #2 - 23.08.2019
  • Newsletter #1 - 29.05.2019

Presse

Im BRK Pflegeheim Roding wird jetzt mit digitaler Unterstützung trainiert

Das Forschungsprojekt „DeinHaus 4.0“ der Technischen Hochschule Deggendorf hat dem BRK Pflegeheim in Roding ein digitales Bewegungsprogramm zur Verfügung gestellt, mit dem die Bewohner des Pflegeheims dort seit kurzem trainieren und das von ihnen sehr positiv angenommen wird.

Ausgestattet mit Bildschirm und Bewegungssensoren bietet die Software MindMotion über 20 Aktivitäten zum sanften Trainieren des Körpers. Ob Übungen für die Hand, Arme, Schultern oder Beine – das Programm hilft Senioren, aber auch in der Reha und Physiotherapie dabei, Bewegungen zu trainieren. Die Aktionen sind unterhaltsam gestaltet und sorgen so neben dem interaktiven Training für eine Menge Spaß. Die Anwendung gibt direktes Feedback für den Benutzer am Bildschirm und motiviert, sich beim nächsten Versuch im angezeigten Endergebnis zu steigern. MindMotion sichert zugleich die Daten für Therapeuten und Pfleger. So lassen sich Zeit und Schwierigkeitsgrad der Übungen individuell anpassen und eine Leistungsstatistik erstellen.

DeinHaus 4.0 hat MindMotion zu Testzwecken von der Firma MindMaze geliehen bekommen. In Zukunft soll es durch diese Zusammenarbeit zum Beispiel möglich werden, dass Physio- und Ergotherapeuten über Fernschulung Patienten therapieren. Der Fortschritt kann direkt über die Software ausgelesen werden und Therapeut und Patient müssen sich nicht mehr zwingend im selben Raum befinden. Dies eröffnet neue Möglichkeiten in der Bewegungstherapie. Die Bewohner des Rodinger BRK-Pflegeheimes sind in jedem Fall so begeistert, dass sie die MindMotion schon gar nicht mehr hergeben wollen. Sie sind fleißig am Trainieren und genießen die Abwechslung im derzeit eingeschränkten Alltag.

Rollator 4.0Am Wochenende des 29.02.-01.03.2020 fand erneut in den
Deggendorfer Stadthallen die SENORita, die „Messe für die besten
Jahre im Leben“ statt. Im großen Themenbereich „Innovation und
Zukunft“ konnte sich auch DeinHaus 4.0 präsentieren. Unterstützt
vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
erforscht das Projektteam technische Hilfsmittel, die dabei helfen,
länger im eigenen Zuhause leben zu können.

Besonders begeistert waren die Senior:innen vom Rollator 4.0,
einem Prototypen, der die Gehhilfe und moderne Technik vereinen
soll. Lichtsensoren, Regenschirm, Handyhalterung mit Schrittzähler
– alles in einem Gerät. Zahlreiche der tausenden Besucher:innen der
Messe ließen sich von Mitarbeiter:innen des Projekts beraten und
boten eigene Erfahrungen und Inspiration im Austausch.

Eröffnung Musterwohnung von Erl Immobiliengruppe im Oberen Stadtplatz in Deggendorf.

https://www.erl.de/news/musterwohnung-dein-haus-4-0-im-erl-dahoam-eroeffnet/

Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im Gemeindeblatt Aktionstag ALIA.

Ehrenamtliche Hilfe – jeder kann im Alltag hilfebdürftiger Menschen einen Beitrag leisten

Zum Projekt Dein Haus 4.0 sind am Montag Akteure aus dem Raum Deggendorf zusammengekommen, die rund um Ehrenamt, niedrigschwellige Dienste und Seniorenarbeit mit der Versorgung älter werdender Menschen zu tun haben. Am runden Tisch an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) haben Experten diskutiert, wie ehrenamtliche Hilfe besser und passgenauer an hilfs- und pflegebedürftige Menschen vermittelt werden kann.

 

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml fördert das Modellprojekt „Vorbildliches Pflegewohnumfeld für Pflegebedürftige: DeinHaus 4.0“ der Technischen Hochschule Deggendorf mit knapp 4,5 MillionenEuro. Den entsprechenden Förderbescheid hat Ministerin Huml am Mittwoch in München im Beisein von Bayerns Kultusminister Bernd Sibler an den Vizepräsidenten der Technischen Hochschule (TH) Deggendorf, Prof. Dr. Horst Kunhardt, übergeben. Huml betonte: „Mein Ziel ist, dass pflegebedürftige Menschen möglichst lange, möglichst selbstständig in den eigenen vier Wänden leben können. Der Einsatz moderner Technik kann dabei helfen, mehr Sicherheit zu geben und den Alltag zu erleichtern.“

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege