Projekt

Länger Leben Zuhause

Wohnen im Alter – ein Thema, mit dem sich viele Menschen über kurz oder lang beschäftigen. Möglichst lange Zeit eigenständig, selbst-bestimmt und sicher in der eigenen Häuslichkeit zu wohnen, ist dabei allen Menschen von großer Bedeutung. Gerade auch bei Hilfs- und Pflegebedürftigkeit wünschen sich Betroffene, weiterhin in der gewohnten Umgebung versorgt zu werden und nicht in ein Pflege- oder Seniorenheim umziehen zu müssen.

Pflege durch Angehörige oder ambulante Pflegedienste helfen, diesen Wunsch zu erfüllen. Jedoch wird eine bedarfsgerechte und auf die Wünsche und Bedürfnisse der Senioren angepasste Pflege oftmals durch verschiedene Barrieren erschwert. Dazu gehören beispielsweise die mangelnde Vereinbarkeit von Pflege und Berufstätigkeit der Angehörigen, nicht-seniorengerecht ausgestattete Räumlichkeiten oder auch der gravierende Mangel an Pflegekräften.

  • Digitale Erinnerungen und Benachrichtigungen
  • Unterschiedliche Sensoren zur Erkennung der Helligkeit, Temperatur und Bewegung – auch dann, wenn Sie nicht Zuhause sind
  • Technische Geräte, die sich nach der Benutzung selbst ausschalten
  • Signal bei offen gelassenen Fenstern und Türen
  • Technische Geräte für Telemedizin, z.B. Tablets
  • Digitaler Überblick über die Gesundheitssituation der Pflegebedürftigen
  • Nachricht an pflegende Angehörige, sobald die zu pflegende Person Hilfe benötigt

Multiplikatoren