FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Projektorganisation

DeinHaus 4.0 ist ein Forschungsprojekt an der Technischen Hochschule Deggendorf, welches vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert wird und Teil einer Projektreihe ist. Neben dem Standort Deggendorf gibt es auch in Regensburg und Rosenheim das Projekt DeinHaus 4.0 mit einer anderen Schwerpunktsetzung.

Ziel des Projekts in Deggendorf ist es, die Bevölkerung für neue Technologien zu sensibilisieren. Diese Technologien sollen ermöglichen, im Falle einer Hilfs- und Pflegebedürftigkeit ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten. In Mustereinrichtungen können sich die Bürgerinnen und Bürger über die sogenannten AAL-Technologien informieren. Im Rahmen einer Studie (ab Sommer 2021) werden bis zu 100 Haushalte mit ausgewählter Technik ausgestattet, um in einem Live-Betrieb weitere Erkenntnisse über Chancen und etwaige Barrieren bei der Nutzung zu erhalten.

Das Technik-Set von DeinHaus 4.0 orientiert sich an den Bedarfen aus der Literatur und der Region. Es wurde vom Projektteam aus verschiedenen Disziplinen der Gesundheit, Pflege, Technik und Akzeptanzforschung festgelegt. Bei der Auswahl wurde insbesondere darauf geachtet, dass Personen mit wenig (oder gar keiner) Erfahrung mit der Bedienung digitaler Techniken diese ebenso einfach nutzen können wie erfahrene Nutzer:innen. Die Techniken sind leicht in Bestandswohnungen nachrüstbar. Als staatlich gefördertes Forschungsprojekt haben wir aus verschiedenen Sichtweisen eine umfangreiche, neutrale Beurteilung des Marktes vorgenommen und so die am geeignetsten Hilfsmittel ausgewählt.

DeinHaus 4.0 soll dazu beitragen, Berührungsängste und Vorbehalte gegenüber neuen Techniken bei älteren und/oder pflege- und hilfsbedürftigen Menschen abzubauen und die Akzeptanz für digitale Assistenzsysteme in der Bevölkerung zu erhöhen. Ob bei Pflegebedürftigkeit, Krankheit oder der Prävention eben dieser – DeinHaus 4.0 beschäftigt sich mit Möglichkeiten, die richtigen Hilfsmittel sinnvoll und situationsgerecht einzusetzen.

Gern laden wir Sie ein, unsere Mustereinrichtungen in Osterhofen und Deggendorf zu besichtigen. Über weitere Mustereinrichtungen halten wir Sie auf dem Laufenden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: deinhaus4-0.de/mustereinrichtungen oder telefonisch unter 0991 3615-615.

Nein, die beiden Mustereinrichtungen in Osterhofen und Deggendorf dienen lediglich der Besichtigung.
Ein Probewohnen ist nicht möglich.

Studienteilnahme

Wir suchen Deutsch sprechende Personen über 65 Jahren aus dem Raum Niederbayern. Weitere zu erfüllende Kriterien klären wir gerne im persönlichen Gespräch mit Ihnen. Wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter der 0991 3615-615, per E-Mail an deinhaus4.0@th-deg.de oder
über unser Kontaktformular: deinhaus4-0.de/kontakt.

Wenn Sie an der Studie teilnehmen möchte, können Sie uns gerne kontaktieren. Sie werden dann in unser Auswahlverfahren für die Studienteilnahme aufgenommen. Wir haben für die Studie konkrete Kriterien, die wir durch eine Ethikkommission prüfen lassen. Diese geben an, ob eine Person und ggf. die im Haushalt lebende(n) Angehörigen als Studienteilnehmende in Frage kommen. Das wird in einem kurzen persönlichen Gespräch mit Ihnen und/ oder Ihrem Angehörigen festgestellt.

Wenn ein Angehöriger an einer Teilnahme interessiert ist, können Sie diesen gerne dabei unterstützen, uns zu kontaktieren. Wichtig ist jedoch, dass Teilnehmende mit der Anmeldung und dem potentiellen Technikeinbau einverstanden sind.

Sie lernen neue, technisch-digitale Lösungen kennen, fördern Ihr Gesundheitsbewusstsein und erhalten die Chance, länger unabhängig zuhause leben zu können. Die Projektmitarbeiter:innen streben eine Steigerung der Digital- und Gesundheitskompetenz aller Studienteilnehmenden an.

Die einzige Verpflichtung als Studienteilnehmer:in ist Ihr Einverständnis, sowie das Einverständnis aller weiteren im Haushalt lebenden Personen, die während der Studie entstehenden Daten sammeln und nutzen zu dürfen.

Durch diese sogenannte Datenspende unterstützen Sie die Forschung im Bereich Pflege- und Gesundheitswissenschaften. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich zur regelmäßigen Nutzung der zur Verfügung gestellten Geräte bereit erklären. In regelmäßigen Abständen werden Befragungen durchgeführt, mit denen wir die Zufriedenheit und andere Aspekte der Nutzung evaluieren. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen zu den digitalen Hilfsmitteln.

Sie können die Studienteilnahme jederzeit und ohne negative Konsequenzen beenden, wenn Sie dies wünschen. Eine kurzzeitige Unterbrechung der Teilnahme im Falle einer Reha oder Urlaub ist möglich.

Technik

Das Technikteam des DeinHaus 4.0 Projekts verbaut das Technik-Set zum Studienstart. Es beinhaltet eine ausgewählte Sammlung an überwiegend passiven Sensoren. Beispiele hierfür sind Wasser-, Fenster- und Türsensoren oder eine digitale Uhr, welche Puls, Atemfrequenz, Schrittmenge usw. aufzeichnen kann. Die Daten werden auf einen Ihnen ebenfalls zur Verfügung gestellten Bildschirm (Tablet) übertragen, damit Sie stets den Überblick über Ihre persönlichen Daten behalten können. Eine genaue Aufstellung der Technik und deren Funktionen finden Sie hier auf unserer Website.

Im Rahmen der Studie entstehen für Sie keinerlei Kosten für den Einbau und die Nutzung der Technik. Während der Studienlaufzeit kann eine minimale Erhöhung des Strombedarfes in Ihrem Haushalt anfallen.

Außerhalb unserer Studie kosten die einzelnen Sensoren bei den Herstellern zwischen 5 € – 1500 €. Die Kranken- und Pflegekassen übernehmen den Einbau von sensorbasierter Technik bisher nicht. Ein weiteres Ziel der Studie soll es sein, Kranken- und Pflegekassen wertvolle Informationen bereitstellen zu können, welche Sensoren und digitalen Hilfsmittel einen tatsächlichen Mehrwert für Senior:innen im privaten Haushalt bringen.

Es werden keine Vorerfahrungen benötigt. Ein grundsätzliches Interesse daran, sich mit der Technik auseinanderzusetzen, ist jedoch von Vorteil.

Für die Übertragung der Daten von Ihrer Wohnung auf unsere Rechner wird ein Internetzugang mit WLAN benötigt. Falls Sie keinen Internetzugang besitzen, wird Ihnen für die Zeit der Studie kostenlos ein Internetzugang zur Verfügung gestellt.

Ihre Daten sind bei uns sicher und werden ausschließlich auf digitalen Speicher leistungsstarker Computer der Technischen Hochschule Deggendorf verwaltet. Für nähere Details möchten wir auf unsere Datenschutzfolgeabschätzung und das Datenschutzkonzept verweisen, welche nach Fertigstellung auf unserer Webseite abrufbar sind. In Kürze finden Sie hier auch das Dokument „Datenschutz – Einfach erklärt“. Es dient ebenfalls dazu, klar und verständlich nachvollziehen zu können, was mit Ihren Daten geschieht.

Es wird ein standardisiertes Technik-Set verbaut, um die Vergleichbarkeit der Daten der Studienteilnehmer:innen gewährleisten zu können.  

Die Studienzeit beträgt ca. 9 Monate. Nach diesem Zeitraum werden die verbauten Techniken wieder aus den Haushalten entfernt.

Das Technik-Set wurde vor Studienbeginn durch unser technisches und wissenschaftliches Personal auf Grundlage der Literatur, durch Befragungen von Betroffenen und eigenen Tests festgelegt. Aus diesem Grund ist eine Erweiterung des Technik-Sets nicht angedacht. Gerne nehmen wir aber Ihre Anregungen während der Studienphase auf.

Bereits vorhandene Technik dürfen Sie natürlich behalten.

Barrierefreiheit und die Verminderung von Gefahrenquellen spielen eine wichtige Rolle, um lange im gewohnten Zuhause leben zu können. Schon der Einbau der von uns vorgestellten Techniken kann zur Erhöhung der Sicherheit beitragen. Diese sind ohne große Umbaumaßnahmen möglich.