Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Allgemeines

Datenschutz ist unser Anliegen und unsere gesetzliche Verpflichtung. Um die Sicherheit Ihrer Daten angemessen bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir orientiert am aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL/TLS) und gesicherte technische Systeme.

Verantwortlicher

Die Technische Hochschule Deggendorf ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Präsidenten Prof. Dr. rer. nat. Peter Sperber.

Anschrift:
Technische Hochschule Deggendorf
Dieter-Görlitz-Platz 1
94469 Deggendorf 

Kontaktdaten des bestellten behördlichen Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Hochschule:
Prof. Dr. Herbert Fischer

E-Mail: datenschutz@th-deg.de

Anschrift:
Technische Hochschule Deggendorf
Dieter-Görlitz-Platz 1
94469 Deggendorf

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der uns vom Gesetzgeber zugewiesenen öffentlichen Aufgaben, insbesondere der Information der Öffentlichkeit über unsere Tätigkeit. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ergibt sich, soweit nicht anders angegeben, aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit Art. 2 Absatz 6 des Bayerisches Hochschulgesetzes (BayHSchG).

Wenn Sie uns ein Anliegen oder eine Meinung per E-Mail, Post, Telefon, Fax oder Social Media mitteilen oder sich für unseres Newsletter anmelden, werden die gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung des Anliegens sowie für mögliche Anschlussfragen und zum Meinungsaustausch verarbeitet (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO). Dafür setzen wir immer den gleichen Kommunikationsweg ein, sofern Sie keinen Wechsel wünschen.

Protokolldateien verwenden wir zur Prüfung oder Wartung unseres Webdienstes und zur Gewährleistung der Netz- und Informationssicherheit gemäß Art. 3 und 4 DSGVO in Verbindung mit dem Art. 6 Absatz 1 Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG), § 13 Absatz 7 Telemediengesetz (TMG), Art. 11 Absatz 1 Bayerisches E-Government-Gesetz (BayEGovG). Soweit der Verarbeitungszweck nicht beeinträchtigt wird, anonymisieren oder pseudonymisieren wir personenbezogene Daten.

 

Kategorien von personenbezogenen Daten

Kontaktdaten
Über das Kontaktformular können Sie Ihre Kontaktdaten wie z.B. Name, Adresse, E-Mail und Telefonnummer an uns übermitteln.


Protokolldateien

Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name und URL der angeforderten Datei
  • Zugriffsstatus (beispielsweise Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • Größe der übertragenen Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde (Referer)
  • User-Agent (z. B. verwendeter Browser und Betriebssystem)

Administration und Redaktion
Zur Administration und Redaktion werden Funktionskennungen und persönliche Kennungen mit Zugriffschutzmechanismen angelegt und Änderungen protokolliert, die mit diesen Kennungen vorgenommen werden.

Cookies
Diese Website verwendet keine Cookies, Analyse-Programme oder andere Techniken zur Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens.
Für die Login-Funktion, welche ausschließlich von Projektmitarbeiter*Innen genutzt wird, ist die Speicherung eines sogenanntes Session-Cookies technisch essentiell notwendig. Das Session-Cookie wird nur für die Dauer einer Sitzung gespeichert, d. h. bis der Webbrowser geschlossen wird. Für den regulären Besucher hat es keine Bedeutung.


Empfänger der personenbezogenen Daten

Empfänger von personenbezogenen Daten sind ausschließlich Mitarbeiter*Innen des Projektes DeinHaus 4.0 Niederbayern und werden nicht an Dritte weitergegeben.
Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland findet nicht statt.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung so lange gespeichert, wie dies – ggf. unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen – für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. Die Datenlöschung erfolgt spätestens zum Projektende am 30.04.2023Geben Teilnehmer uns eine Einwilligung zur Weiterverwendung von Daten für Marketing oder z. B. zum Bezug von E-Mail-Newslettern und weiteren Veranstaltungen so erfolgt in diesem Fall mit Widerruf der Einwilligung die Datenlöschung.

Protokolldateien werden als personenbezogene Daten im Regelfall höchstens sieben Tage aufbewahrt.

 

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Recht auf Berichtigung und Löschung
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Pflicht zur Bereitstellung der Daten
Sie sind nicht dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Die Einwilligung der Datenübertragung erfolgt auf freiwilliger Basis und Sie können sie jederzeit und ohne Angabe einer Begründung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung der Daten durch die Technische Hochschule Deggendorf durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an deinhaus4.0@th-deg.de widerrufen.

Ab Zugang der Widerrufserklärung dürfen Ihre Daten nicht weiterverarbeitet werden. Sie sind unverzüglich zu löschen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München, Tel. 089 212672-0, Fax 089 212672-50, E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de.